Einbruchsichere Türen für den Wohnungseingang

Mit einbruchsicheren Türen treffen Sie im Eingangsbereich der Wohnung bestmögliche Sicherheitsvorkehrungen. Unsere Innentüren mit geprüften Komponenten gibt es in verschiedenen Widerstandsklassen und schützen Sie auch bei Abwesenheit vor Einbruchversuchen.


Was sind einbruchsichere Türen?

Funktionstüren mit einbruchhemmender Ausstattung nennen sich einbruchsichere Türen, Einbruchschutztüren oder auch Sicherheitstüren. Sie kommen dort zum Einsatz, wo das unbefugte gewaltsame Eindringen in einen zu schützenden Raum verhindert werden soll. 

Wirksame Abwehr- bzw. Verzögerungsmaßnahmen gegenüber gewaltsamen Einbrüchen sind äußerst wichtig. Gelegenheitseinbrüche, bei denen Einbrecher tagsüber mit geringer Werkzeugausstattung Wohnungseinbrüche begehen, sind fast ausschließlich auf die mangelhafte Schutzwirkung der Türen zurückzuführen. 

Durch einbruchhemmende Türen wird der Täter nach einer gewissen Zeit zum Abbruch des Einbruchversuchs gezwungen. Die Sicherheitstüren erreichen ihre Einbruchhemmung durch verstärkte Türblattkonstruktionen und Beschläge (Bänder, Schlösser, Schließbleche) sowie einbruchhemmende Schutzbeschläge und Profilzylinder. Weiterhin spielt der fachgerechte Einbau des Türelements eine entscheidende Rolle. Für zusätzliche Sicherheit sorgen weitere Bauteile, wie Türspione, Riegelschaltkontakte und selbstverriegelnde Schlösser.

Widerstandsklassen - Prüfung einbruchhemmender Türelemente

Bei einer vom DIN CERTCO anerkannten Prüfstelle werden die speziell vom Türenhersteller entwickelten einbruchhemmenden Elemente auf Einbruchschutz geprüft. Dabei werden die Türen statischen und dynamischen Prüfungen unterzogen. Spezielle Innenlagen, Bänder, Bandaufnahmen, Schlösser und Schließbleche sorgen dafür, dass das Türelement im verriegelten Zustand über einen definierten Zeitraum den Einbruchversuchen standhält.

Je nach Widerstandsklasse kommen sowohl körperliche Gewalt als auch verschiedene Werkzeuge zum Einsatz, um das Türblatt aufzubrechen. Mit jeder Widerstandsklasse erhöht sich die Widerstandszeit. Das ist die Zeit, die dem Einbrecher für das Öffnen der Tür zur Verfügung steht. Weiterhin ist eine vorschriftsmäßige Montage des Türelements zwingend erforderlich, um die Prüfung zu bestehen. Die geprüften Bauteile werden nach bestandener Prüfung dauerhaft durch ein Schild gekennzeichnet.

Korrelationstabelle mit Zuordnung der Widerstandsklassen

lfd. Nr.

Widerstands­klasse des Bauteils nach DIN EN 1627:2011-08

Widerstands­klasse des Bauteils nach DIN V ENV 1627:1999-04

1 RC 1 N a)
2 RC 2 N b) WK 2 b)
3 RC 2 WK 2
4 RC 3 WK 3
5 RC 4 WK 4
6 RC 5 WK 5
7 RC 6 WK 6 c)

a) Keine Zuordnung möglich, da Prüfanforderungen erhöht wurden

b) Die Widerstandsklasse WK 2 ist grundsätzlich für die Korrelation der Widerstandsklasse RC 2 N geeignet; die Verglasung kann jedoch frei vereinbart werden

c) Zusatzprüfung mit dem Spalthammer nach DIN EN 1630:2011-08

Nach der erfolgreichen Prüfung des einbruchhemmenden Türelements bekommt der Türenhersteller das Prüfzeugnis ausgehändigt und darf die geprüfte Tür mit der Widerstandsklasse RC1 – RC6 auszeichnen. 

Welche Widerstandsklasse ist notwendig?
Zur Einschätzung, welche Widerstandsklasse sich für welchen Einsatzort anbietet, ist eine fachkundige Beratung unerlässlich, zum Beispiel bei der örtlichen Beratungsstelle der Polizei. Die Abschätzung des Risikos sollte unter Berücksichtigung der Gebäudelage (geschützt, ungeschützt), Nutzung und Sachwertinhalt auf eigene Verantwortung erfolgen. Im Gegensatz zu Hauseingangstüren ist die Sicherheitsgefährdung bei Innentüren geringer. Daher empfehlen wir je nach Gefährdungsstufe (normal, erhöht oder hoch) Widerstandsklassen RC2 oder RC3. 

Innentüren mit Einbruchschutz von GARANT

Damit nur diejenigen hineinkommen, die auch einen Schlüssel zu Ihrer Wohnung haben: Innentüren mit Einbruchschutz von GARANT bieten Ihnen eine optimale Schutzwirkung. Dank verstärkten Türblattkonstruktionen, Schutzbeschlägen und spezieller Profilzylinder entsprechen unsere Funktionstüren den geltenden Normen und besitzen die nötigen Nachweise von zertifizierten Prüfstellen. Unsere Einbruchschutztüren in den Widerstandsklassen RC2 und RC3 können je nach Typ und Einsatzgebiet mit weiteren Funktionen ausgestattet werden (z.B. Klimaklasse 3). Während sich die Technik im Inneren der Tür befindet, lässt sich die äußere Optik perfekt zum anderen Türenprogramm von GARANT anpassen.

Verschiedene GARANT-Typen mit Einbruchschutz

Widerstands­klasse

Einbruchschutz
Schall­schutz

Einbruchschutz
Schall­schutz
Rauch­schutz

Einbruchschutz
Brand­schutz

Einbruchschutz
Brand­schutz
Rauch­schutz
Schall­schutz

RC2 RC2-VS1/46
RC2-VS3/46
RC2-GK3/52
RC2-VRS/65
RC2-VRS/67
RC2-RD1-VS1/46
RC2-RD1-VS3/46
RC2-RD1-GK3/52
RC2-RD1-VRS/67
T30-1-FS30-RC2 T30-1-RD-FS30-RC2
T30-1-RD-FS30-SD-RC2
T30-1-RD-FS30-HSD-RC2
RC3 RC3-VRS/65
RC3-VRS/67
RC3-RD1-VRS/67

Tipps für einen wirkungsvollen Einbruchschutz

  • Nur geprüfte einbruchhemmende Haus- und Wohnungseingangstüren einsetzen.
  • Beim Verlassen der Wohnung immer zweifach verriegeln.
  • Wohnungsschlüssel niemals vor der Haustür verstecken - Einbrecher kennen die Verstecke. 
  • Wenn ein Schlüssel verloren geht, sollte der Schließzylinder getauscht werden. 
  • Schlüssel nicht von innen stecken lassen. Dies gilt besonders für Türen mit Glasfüllung. 
  • Türspione und Sperrbügel verwenden. Ein gesundes Misstrauen gegenüber Fremden ist ratsam.

Sie benötigen weitere Informationen?

Schauen Sie nach einem Fachhändler in Ihrer Nähe und lassen Sie sich kompetent beraten.

Zur Fachhändlersuche


EINBRUCHSCHUTZ

Kompetenz in Funktion und Design
Von Schallschutz bis Brandschutz – wir haben die passende Tür

Download

Folgen Sie uns

Unser Blog

Spannende aktuelle Themen aus der GARANT-Türenwelt auf einen Blick mehr

GARANT Inspirationen

Die faszinierende GARANT Türen-Vielfalt in Bildern und Videos mehr